Die Sache mit dem Hype

Der November ist so gut wie um. Im kommenden Monat soll die HTC Vive in kleinen Mengen ausgeliefert werden, die Massenproduktion dann 2016 durchstarten. Ebenso soll die Oculus Rift dann im ersten Quartal, also in einem Zeitfenster zwischen Anfang Januar bis Ende März 2016, erscheinen. PlayStation VR von Sony soll in der ersten Jahreshälfte 2016 erscheinen, also wiederum in einem Zeitfenster von Anfang Januar bis Ende Juni 2016.

Alle 3 haben dabei etwas gemeinsam bis zum heutigen Zeitpunkt. Einen genauen Termin gibt es nicht, genauso wenig wie einen offiziellen Preis und das obwohl es bei HTC Vive in 1-4 Wochen losgehen soll und bei der Konkurrenz der frühst mögliche Termin auch bereits in ca. 5 Wochen ist.

Immerhin Sony wird Anfang vom 5.-6. Dezember ihre PlayStation Experience Hausmesse durchführen, bei der genauere Details zu ihrer VR Brille bekannt werden könnten, das wird man sicherlich dann bereits auf ihrer Pressekonferenz, die wieder live im Internet mitverfolgt werden kann, erfahren. Ob ihre VR Brille aber ein großes Thema oder nur eine Randnotiz wird, wird man abwarten müssen.

Ich selbst verfolge die Oculus Rift praktisch seit kurz nach der Kickstarter Kampagne, bei der Kampagne selbst hatte ich sie noch nicht auf dem Radar. Seit dem hieß es einmal die Rift solle bis Ende 2013, dann bis Ende 2014, dann bis Ende 2015… Wir VR Fans beziehungsweise auch wir potentielle VR Erstkäufer, würden besonders von Oculus immer wieder von Jahr zu Jahr vertröstet. Vielen ging es nun zu lange und haben keine Lust mehr die Spielchen der Firmen mit zu machen. So auch ich. Auch darum wurde es hier in meinem persönlichen Blog die letzten Wochen ruhiger.

Eigentlich war speziell bei mir geplant meinen Computer jetzt im Dezember aufzurüsten, um richtig für VR gewappnet zu sein. Das habe ich jetzt erst mal auf unbestimmte Zeit verschoben. Und damit auch den Kauf einer VR Brille eines der Anbieter. Der Hype ging für mich und auch Andere nun zu lange und noch immer wissen wir weder Preise noch genaue Termine, weil scheinbar jeder der Firmen nicht der Erste sein will, der diese Infos raus rückt. Mir persönlich ist das Ganze inzwischen zu unsicher geworden auf welches Pferd ich überhaupt setzen soll. Zumal neben Oculus und HTC auch noch andere Mitbewerber vorhanden sind, wie das Unternehmen hinter der Fove VR Brille, welche ebenfalls nächstes Jahr erscheinen soll und technisch ebenbürtig ist aber bereits EyeTracking mit bringt.

Daher… warum sollte ich ein Risiko eingehen auf das falsche Produkt zu setzen? Wenn die Firmen der Meinung sind bis auf den letzten Drücker abwarten zu müssen, dann kann ich ebenso abwarten und mir erst mal in Ruhe ansehen welche VR Brille sich am Besten am Markt behaupten kann und für mich das beste Gesamtangebot bietet. Vielleicht führt das sogar zu etwas, was ich ursprünglich gar nicht geplant hatte, nämlich das ich mir eine PlayStation 4 samt VR Brille hole um schon mal ordentliches VR zu haben, bis ich mich für eine der PC Brillen entscheide. Die Konsole reizt mich sowieso wegen den Exklusivspielen immer mehr.

Ein weiterer Vorteil wäre, dass bis dahin auch neue PC Hardware erscheint, die besser für VR gerüstet und erschwinglicher ist. Schließlich soll 2016 eine wirklich neue Grafikkarten Generation erscheinen, die einen kleinen Leistungssprung mit sich bringen sollte.

Überlegt es euch also genau, ob ihr die Spielchen der Firmen mitmachen wollt. VR steht noch ganz am Anfang und darum kann noch Niemand wissen welche Firma sich am Ende wirklich durchsetzen kann und welche der große Verlierer sein wird. Vielleicht gewinnt gar eine Firma, die noch nicht mal eine VR Brille bis zum heutigen Tage angekündigt hat? Vielleicht ist gar Oculus am Ende der große Verlierer? Zum jetzigen Zeitpunkt ist nichts in Stein gemeißelt.

Schreibe einen Kommentar